Der Gründer des Zentrum für Osteopathie und Physiotherapie


HP Guido Brauer
Osteopath D.O. (IAO)

Guido Brauer, geboren im Mai 1970 in Heilbronn am Neckar. Seinen Schulabschluß vollendete er 1986. Nach seiner Schulausbildung begann er als Badegehilfe in einer kleinen Massagepraxis in Bad Rappenau und startete 1987 mit seiner Ausbildung zum Masseur und med. Bademeister an der staatlich anerkannten Massageschule  in Bad Schönborn. Dort bestand er 1988 sein erstes Staatsexamen.  Nach seinem praktischen Jahr veranlasste ihn sein großes Interesse am Heilberuf, sich an der Krankengymnastikschule in Neustadt an der Weinstraße einzuschreiben. Dort trat er 1990 seine Ausbildung zum Physiotherapeuten an und legte 1992 sein zweites Staatsexamen ab.Nach dem darauf folgenden Anerkennungsjahr absolvierte er seinen Zivildienst in einem Kreiskrankenhaus im Zabergäu, indem er bereits klinikinterne Fortbildungen abhielt. 1995 trat er eine Stelle als Physiotherapeut in einem EAP Zentrum in Bad Rappenau an, das er bereits 1996 wieder verließ, um eine leitende Position in einer orthopädischen Fachklinik anzunehmen.
Von 1996 an war er leitender Physiotherapeut an der Vulpius Klinik GmbH Bad Rappenau. An der Klinik betreute er die Physiotherapie- und Massageschüler der Fort- und Weiterbildungs GmbH des Verbandes Physikalische Therapie in Fellbach (VPT). Des Weiteren wirkte er an der Klinik internen EDV Projektgruppe mit und war maßgeblich an der Zertifizierung der Krankengymnastikabteilung nach DIN EN ISO 9000ff. beteiligt. Im Februar 2000 wurde er in den klinikinternen Qualitätszirkel beordert. Noch während seiner Zeit als Physiotherapeut an der Vulpius Klinik GmbH veröffentlichte Herr Brauer sein erstes Fachbuch über lumbale Wirbelsäulenbeschwerden, das im Pflaum Verlag erschien und ein Leitfaden für Therapeuten ist, die mit Rückenpatienten arbeiten. Im April 2001 eröffnete er dann
das "Zentrum für Osteopathie & Physiotherapie" in Bad Rappenau.
Im November 2008 graduierte Herr Brauer an der internationalen Akademie für Osteopathie in Gent (Belgien) vor einer internationalen Jury, und darf nun den Titel Osteopath D.O. (IAO) tragen.

Von 2009 bis 2010 absolvierte er eine Ausbildung zum Heilpraktiker an der Kreawi Schule in Karlsruhe. Am 20.12.2010 wurde ihm die Erlaubnis, heilkundlich tätig zu sein, durch das Gesundheitsamt Heilbronn erteilt. Er darf nun den Titel „Heilpraktiker“ tragen.

  

Seine Leidenschaften in der Freizeit sind

 seine Familie und seine Kinder
Angeln
Computer
Inline skaten
Ski fahren
Tanzen
Tauchen
geselligem Beisammensein mit Freunden
Wing Tsun (Kung Fu)
Segeln
Schlagzeug spielen

Folgende beruflichen Zusatzqualifikationen zeichnen ihn aus:

Osteopathieausbildung an der internationalen Akademie für Osteopathie (IAO) mit Graduierung als Diplomosteopath
International anerkanntes Diplom in Orthopädischer Medizin / Manuelle Therapie (Cyriax)
Medizinische Trainingstherapie
Nervenmobilisation (nach D. Butler)
Entwicklungskinesiologische Technik (E.-Technik nach P. Hanke)
Sportphysiotherapie (EAP)
Manuelle Lymphdrainage (Földi Schule Freiburg)
Arbeitsergonomieberatung und Arbeitsplatzanalysen für Kleinbetriebe
Führen und Leiten im modernen Krankenhausmanagement
UpledgerCraniosacrale Therapie und somatoemotionale Entspannung
Sonderseminare Applied Kinesiologie – systemische Störungen und stomatognathes System (Kiefergelenk)
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Migräne und Kopfschmerzsyndromen
Osteopathie und funktionelle Medizin bei Störungen des hormonellen und urogenitalen Systems
Osteopathiesonderseminare für Kinder- und Säuglingsbehandlung
Osteopathie – Faszien und Fluida (Biodynamische Osteopathie)
Parietale Osteopathie bei Prof. Laurie Hartmann D.O.
Harmonisierende Techniken mit Prof. Eyal Lederman D.O.

Biodynamische Osteopathie nach Dr. James Jaleaous D.O.

Heilpraktikerausbildung mit Zulassung seit 2010
Hormonberatung - bioidentische Hormontherapie nach Dr. Lee
Systemische Narbentherapie nach Böger
Osteopathie und ihre Bedeutung in der funktionellen Kieferorthopädie bei Kindern Teil 1+2
BodyReading: Postural Assesment mit Thomas Myers
Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos D.O.
Wirbelsäule und Becken in der Osteopathie - Die Fazettentechnik spezifisch und präzise mit B. Minodier D.O. (F)
Rapid Recovery - Die schnelle Genesung nach Hüft- und Knieendoprothetik
Kinesiology Tape Kompakt Seminar
Fasziale Dekodierung - Serge Paoletti DO
 

zurück zum Inhaltsverzeichnis