Orthopädische Medizin nach Dr. James Cyriax




Was ist orthopädische Medizin nach Dr. Cyriax?

James Cyriax lebte von 1904 bis 1985. Er war der Begründer der Orthopädischen Medizin am Universitätsklinikum St.Thomas's Hospital London und gleichzeitig Professor an der Universität Rochester, New York. In den 50er Jahren lernte Dr. Peter Hirschfeld ihn, auf der Suche nach wirklich effektiven konservativen Therapien und von Schulorthopädie und aufkeimender Chirotherapie zutiefst enttäuscht, kennen.

Was er von Cyriax und seinen qualifizierten Physiotherapeuten über Diagnostik und Therapie des Bewegungsapparates erfuhr, war bestechend und konsequent in der Anwendung wie im Ergebnis. Sogleich begann Dr. Hirschfeld in Bremen in einer kleinen Privatpraxis die erlernte Methode zu praktizieren. Die sich in der Regel wiederholenden Behandlungsergebnisse waren derart sensationell, daß die Chefärzte aufmerksam wurden und ihn als Konsiliarius an ihre Kliniken beriefen.

Später baten ihn interessierte Ordinarien der Universitäten Münster (Prof. Matthias), Göttingen, München und anderer Hochschulen, Fortbildungsseminare an ihren Kliniken abzuhalten. Die Nachfrage von Physiotherapeuten und Ärzten nach Hospitationen und Seminaren zur Cyriax-Methode wuchs kontinuierlich.


Der Unterschied zu anderen Praktiken:

Grundgedanke Cyriax' ist die systematische Vorgehensweise, die den Verhältnissen des Bewegungsapparates so ideal entspricht, daß ihre bewußte und konsequente Anwendung zwangsläufig zu herausragenden diagnostischen und therapeutischen Ergebnissen führen muß. Die Cyriaxsche Methodik ist die eigentliche konservative Orthopädie, die eigentliche nichtoperative Seite der Orthopädie, sie ist, wie Cyriax sie nannte, die Orthopädische Medizin!


Was bedeutet das?

Diagnostik und Therapie gehen Hand in Hand. Arzt und Physiotherapeut sind ein unzertrennliches Team, keiner von beiden kann allein Störungen beseitigen; es braucht fast immer beide.

Die zielstrebige Anwendung der auf diesen Prinzipien beruhenden Methode wurde von dem international bekannten holländischen Physiotherapeuten Dos Winkel und seinem qualifizierten Team aufgenommen und weiterentwickelt. Durch die von Winkel und Prof.James Cyriax gemeinsam 1978 gegründete International Academy of Orthopaedic Medicine (IAOM) erhielt die Vermittlung neuester Erkenntnisse in Kursen und Fortbildungen neue, unverwechselbare Strukturen.

Die auf der Tradition Cyriax' basierende Methode hat heute unter Deutschlands Physiotherapeuten weite Verbreitung gefunden.

Orthopädische Medizin (OM) ist gleichbedeutend mit nichtoperativer Orthopädie und als Spezialisierung in der modernen Medizin anerkannt. Es ist zwar keine „Methode", die an einen Namen gekoppelt ist, aber die Basis der heutigen nichtoperativen Orthopädie beruht auf den Prinzipien von Prof. James Cyriax, ständig ergänzt von neuesten Forschungsergebnissen in der „Bewegungsmedizin".

Dazu gehören nicht nur die Entwicklungen in der Orthopädie selbst, sondern auch die in der Anatomie und der Biomechanik, wie etwa Studien der „Arthrokinematik" (Lehre der von außen nicht sichtbaren Bewegungen, die in den Gelenken während äußerlich sichtbarer Bewegungen stattfinden).

Erkenntnisse hieraus sind von größter Bedeutung bei der spezifischen manuellen Mobilisierung von eingeschränkten Gelenkbewegungen. So hat als Folge dieser Entwicklungen die Manuelle Therapie (MT) ein anderes Gesicht bekommen.

Die MT gehört fest zur OM, da sie eigentlich nichts anderes ist als eine der hierin gegebenen therapeutischen Möglichkeiten. Die Pathologie bildet die wichtigste Voraussetzung für eine gezielte Klinische Untersuchung (bestehend aus Anamnese, Inspektion und Funktionsprüfung).

Fehlen diese Kenntnisse, so kann die MT zu falschen, nicht indizierten Anwendungen und damit zu schlechten Ergebnissen bei den Patienten führen!

Deswegen werden in den Cyriax Kursen Kenntnisse der Pathologie, Anatomie (auch in vivo) und Biomechanik gelehrt.

Mehr Wissen in diesen Teilbereichen schafft Sicherheit - gemeinsam mit der klinischen Untersuchung sind sie die Voraussetzungen für eine effiziente Therapie bei Weichteilaffektionen und eingeschränkt beweglichen Gelenken.
 
 

zurück zum Leistungsangebot