Inhaltsverzeichnis:

Geleitwort von Prof. Dr. med. Arnim Braun
Vorwort
Einteilung
Einführung

1         Anatomie der lumbalen Wirbelsäule
1.1        Aufbau eines Wirbels der Lumbalregion
1.2        Die Fazettengelenke
1.2.1     Ausrichtung der lumbalen Fazettengelenke
1.2.2     Gekoppelte und kombinierte Bewegungen
1.2.3     Aufbau eines Fazettengelenkes
1.2.4     Funktion der Fazettengelenke
1.2.5     Innervation der Fazettengelenke
1.3        Form der Lendenwirbelsäule
1.3.1     Beurteilung der Norm in der Sagittalansicht
1.3.2     Normale Lordose
1.3.3     Hyperlordose
1.3.4     Hypolordose
1.4        Rezeptoren des arthronalen Systems und deren Funktion
1.4.1     Strukturen die propriozeptive Informationen aus dem arthronalen System geben
1.5        Bandscheibe
1.5.1     Aufbau einer Bandscheibe
1.5.2     Ernährung der Bandscheibe
1.5.3     Aufbau der Grundsubstanz (organische Matrix)
1.6        Aufbau des Canalis vertebralis
1.6.1     Innervationsbereiche des N. sinuvertebralis
1.7        Erkrankungen des Bewegungssegmentes
1.8        Ligamente der lumbalen Wirbelsäule
1.9        Muskulatur der lumbalen Wirbelsäule
1.9.1     Lumbale Muskeln des lateralen Traktes
1.9.2     Lumbale Muskeln des medialen Traktes

2         Untersuchung der lumbalen Wirbelsäule
2.1        Anamnese
2.2        Inspektion
2.3        Palpation
2.4        Funktionsprüfung
2.4.1     Extension
2.4.2     Seitneigung
2.4.3     Flexion
2.4.4     Widerstandstests im Stand
2.4.5     Kempmanöver
2.4.6     Differentialdiagnostik des Sakroiliakalgelenkes (ISG)
2.4.7     Differentialdiagnostik des Hüftgelenkes
2.4.8     Test nach Lasègue oder Straight leg raising Test (SLR)
2.4.9     Slump Test
2.4.10   Neurologie - Widerstand L1 -L5
2.4.11   Sensibilität
2.4.12   Reflextests
2.4.13   Neurologie - Widerstandstests S1 und S2
2.4.14   Segmentlokalisation
2.5        Myotom-, Dermatom- und Reflexübersichtstabelle
2.6        Untersuchungsbogen der lumbalen Wirbelsäule

3         Lumbale Pathologieformen
3.1        Einteilung der lumbalen Pathologien
3.2        Die Protrusion
3.2.1     Creep deformation
3.2.2     Hysteresis
3.2.3     Creep deformation und Hysteresis an der Bandscheibe
3.2.4     Klassifikationen der Protrusion
3.2.4.1  Mediane Protrusion
3.2.4.2  Posterolaterale Protrusion
3.2.4.3  Foraminale Protrusion
3.2.4.4  Extraforaminale Protrusion
3.3        Geringfügige paramediane Protrusion
3.3.1     Große paramediane Protrusion
3.3.2     Primäre posterolaterale Protrusion
3.3.3     Sekundäre posterolaterale Protrusion
3.3.4     Nucleus pulposus Prolaps (NPP)
3.3.5     Fazettengelenkerkrankungen
3.3.5.1  Das Kapselmuster der LWS
3.3.5.2  Blockierung eines Fazettengelenkes
3.3.5.3  Bewegungsmuster der Fazettengelenke
3.4        Spinalkanalstenose
3.5        Lumbale Instabilität
3.5.1     Spondylolyse und Spondylolisthesis
3.5.2     Dysplastische Spondylolisthesis
3.5.3     Degenerativ bedingte Spondylolisthesis
3.6        M. Baastrup (Kissing spin)
3.6.1     Drei Stadien des M. Baastrup
3.6.2     Entstehungsmöglichkeiten eines M. Baastrup
3.7        Berechnung von Belastungen der lumbalen Wirbelsäule im Stand

4         Klinische Auffälligkeiten bei Erkrankungen der lumbalen Wirbelsäule
4.1        Geringfügige paramediane Protrusion
4.2        Große paramediane Protrusion
4.3        Primäre posterolaterale Protrusion
4.4        Sekundäre posterolaterale Protrusion
4.5        Spinalkanalstenose
4.6        Lumbale Instabilitäten

5         Schmerztheorie
5.1        Gate-Control Theorie (R. Melzack und P.D. Wall 1965)
5.1.1     Schema der Nervenfasern
5.1.2     Aufsteigendes und absteigendes System

6         Behandlungsmöglichkeiten der lumbalen Erkrankungen
6.1        Allgemeine Behandlungstechniken (physikalische Maßnahmen)
6.1.1     Heiße Rolle
6.1.2     Kryotherapie
6.1.3     Weichteiltechniken (Quermassage oder Funktionsmassage)
6.1.3.1  Querdehnung des M. erector trunci
6.1.3.2  Weichteiltechniken in Seitenlage
6.2        Spezielle Behandlungstechniken
6.2.1     Die geringfügige paramediane Protrusion
6.2.1.1  Stretch Technik mit Traktion
6.2.1.2  Stretchtechnik mit Rotation
6.2.1.3. Reversed-Technik
6.2.2     Große paramediane Protrusion
6.2.2.1  Dallison Technik
             Dallison Technik nach Cyriax
             Dallison Technik nach Mc Kenzie
6.2.2.2  Leg pull Technik
6.2.2.3  Stretchtechnik mit Rotation
6.2.2.4  Reversed-Technik
6.2.2.5  Deviationskorrektur in Seitenlage
6.2.2.6  Deviationskorrektur in Bauchlage
6.2.2.7  Deviationskorrektur in einer belasteten Ausgangsstellung
6.2.2.8  Extensionskorrektur
6.2.3     Primäre posterolaterale Protrusion
6.2.3.1  Maschinell ausgeführte Traktion
6.2.4     Sekundäre posterolaterale Protrusion
6.2.4.1  Stretchtechnik
6.2.4.2  Reversed-Technik
6.2.4.3  Extensionsmanipulationstechniken
             Zentraler Extensionsdruck
             Zentraler Extensionsdruckdruck mit Seitneigung
6.2.5     Spinalkanalstenose und das laterale Rezessussyndrom
6.2.6     Lumbale Instabilitäten
6.2.6.1  Segmentspezifische Kräftigung des M. multifidus
6.2.6.2  Kräftigung des M. transversus abdominis
6.2.6.3  Allgemeines muskuläres Trainingsprogramm bei lumbaler Instabilität
6.2.7     Fazettengelenkarthrose der lumbalen Wirbelsäule
6.2.7.1  Oszillation der Fazettengelenke
6.2.7.2  Mobilisation für eine eingeschränkte Flexion
6.2.7.3. Mobilisation für eine eingeschränkte Extension
6.2.8     M. Baastrup
6.2.8.1  Erstes Stadium
6.2.8.2  Zweites und drittes Stadium
6.2.9     Psychogene oder schwere Pathologie ?
6.2.9.1  Axialer Kompressionstest
6.2.9.2  Flip Test
6.2.9.3  Körperrotation
6.2.9.4  Kippler Hautfaltentest
6.2.9.5  Druck auf die Proc. spinosi
6.3        Kontraindikationen für diskogene und fazettäre Manipulationen

7         Exemplarische Patientenbeispiele mit Therapievorschlag
7.1        Paramediane Protrusion L4/5 ohne neurologisches Defizit
7.2        Spondylolisthese L5 Meyerding 1
7.3        Die sekundär posterolaterale Protrusion

Literatur
Register
 
 
 

zurück zum Inhaltsverzeichnis